Über mich

 

Die Kunst kann ohne das Leben nicht sein. Wenn man nicht gelebt und Höhen und Tiefen erfahren hat, ist es schwierig dies in Kunst umzusetzen.

Ich habe erst spät angefangen ernsthaft mich mit Malerei zu beschäftigen. Obwohl mich Kunst schon immer interessiert hat, war die Zeit davor noch nicht reif.

Ich fing an intuitiv zu malen, ohne großen Kenntnisse. Mit der Zeit und einigem Unterricht lernte ich gezielt mit meinem Material und meiner Imagination zu arbeiten.

Ich male abstrakt, sehr expressionistisch und oft informell. Aber genau so gern komponiere ich Farben und Formen. Es fasziniert mich, mit konkreten Formen und Farben Stimmungen zu erzeugen bei dem/der Betrachter/in.

Hauptsächlich arbeite ich mit Acryl und Ölfarbe. Das Ergebnis ist oft der Ausdruck meiner Stimmung bzw. was mich zur Zeit beschäftigt und meinen Erfahrungen. Meine Arbeit soll Emotionen darstellen und ausdrücken.

Mein Wunsch ist es, meine eigene Bildsprache zu entwickeln und nicht festgelegt zu sein in eine Richtung. Deshalb fallen meine Bilder auch sehr unterschiedlich aus.

Am Ende ist mein Leben auch ne Kunst.